SELFMADE CHICKEN NUGGETS MIT OFENKARTOFFLEN

SELFMADE CHICKEN NUGGETS MIT OFENKARTOFFLEN

Manchmal muss es einfach, schnell, unkompliziert und lecker sein. Gerade mit Kindern ist das tägliche Mittagessen an manchen Tagen eine echte Herausforderung. Denn nur zu oft bekommt man folgendes zu hören – inkl. langen Gesichtern:

Das mag ich nicht, das will ich nicht, oh nein bloß kein Gemüse, da ist was Grünes zwischen, Mama da sind Zwieeeebeln igitt – ich will Nudeln mit Ketchup!

Und da Chicken Nuggets ja eigentlich gerade bei den Kids immer hoch im Kurs sind, gibts heute mal eine Variante für Groß und Klein.

Richtig richtig lecker, schnell gezaubert – also Fast Food ohne ‘schlechtem Gewissen.’

 

Alles was Ihr dazu braucht:

  • Hühnchenbrust
  • kleine junge Kartoffeln
  • Mehl
  • Eier
  • Paniermehl
  • Olivenöl, Butter zum Braten
  • Salz, Pfeffer, Thymian, Rosmarin, Oregano (getrocknet oder frisch)
  • Salatgurke (etwas grün darf ja nicht fehlen)

So wird´s gemacht:

Die jungen Kartoffeln halbieren und mit Olivenöl, Salz, Pfeffer, Rosmarin, Thymian und Oregano in einer Schüssel vermengen, auf ein Backblech geben und bei ca. 180 Grad in den Ofen schieben.

Die Hähnchenbrust einfach in einheitlich große Stücke schneiden.

Danach geht es schon ans panieren. Ich mache mein Paniermehl fast immer selbst (an alte Brötchen ist ja leicht heranzukommen). Einfach in eine kleine Plastiktüte geben und ordentlich mit einem Nudelholz draufhauen. Ich lasse es immer etwas Gerber, so bekommt an eine tolle Panade. Danach die Eier aufquirlen und schon salze, pfeffern und auch etwas Thymian beigeben.

Im Anschluß kommt der bekannte Ablauf. Die Hühnchenstücke nun einfach erst im Mehl, nach im Ei und anschließend im Paniermehl wälzen und in einer Pfanne mit Butter anbraten. Die Temperatur nicht zu hoch wählen – die Panade soll ja schön goldgelb werden. Wenn alle Nuggets fertig gebraten sind, alle nochmal mit geschlossenem Deckel in der Pfanne ziehen lassen.

Anschließend alles auf einen Teller geben, mit Gurkenscheiben anrichten und schmecken lassen.

 – Bon appetit –

 

Folge:
justgooodvibes

Find me on: Web

1 Kommentar

  1. Juni 13, 2018 / 8:21 am

    Bei uns gibt es das ganze auch nur noch selbstgemacht, weil es einfach anders und super lecker schmeckt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.