FANTAKUCHEN → EASY PEASY UND UNSCHLAGBAR LECKER

FANTAKUCHEN → EASY PEASY UND UNSCHLAGBAR LECKER

So langsam beginnt wieder die Zeit der Geburtstage, Familien- und Sommerfeste und andere Gelegenheiten wo man gemütlich beisammen sitz und ein Stück Kuchen genießt.

Fantakuchen steht ganz oben auf meiner Lieblingskuchenliste. Nicht nur weil er unglaublich lecker schmeckt – er ist auch ganz einfach zubereitet. Außerdem ist er bei Kindern genauso beliebt wie bei den Großen.

 

Ihr benötigt für den Teig folgende Zutaten:

  • 4 Eier
  • 250 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillinzucker
  • 125 ml Speiseöl
  • 150 ml Fanta
  • 250 g Mehl
  • 3 TL Backpulver

Für den Belag benötigt ihr:

  • 4 Dosen Mandarinen
  • 600 ml Sahne (oder Rama Cremefine zum schlagen)
  • 3 Pck. Sahnesteif
  • 5 Pck. Vanillinzucker
  • 250 g Schmand
  • 250 g Magerquark

Für den Bisquitboden die Eier mit dem Zucker und dem Vanillinzucker schaumig schlagen und das Öl sowie die Fanta unterziehen.

Danach das Mehl mit dem Backpulver vermischen, sieben und portionsweise langsam unterrühren. Stellt die Küchenmaschine oder euer Handrührgerät auf mittlerer Geschwindigkeit ein, ansonsten müsst ihr im Anschluss die Küche putzen. 😉

Anschließend den Teig auf einem Backblech gleichmäßig verteilen (Backpapier nicht vergessen), glattstreichen und bei 190 Grad ca. 15 – 20 min. backen. Anschließend den fertigen Boden auf dem Backblech erkalten lassen. Wer lieber einen klassisch runden Kuchen backen möchte, der greift einfach zur Springform anstelle des Backbleches.

Für den Belag die Sahne mit dem Sahnesteif und 3 Päckchen Vanillinzucker steif schlagen. (Nicht zu lange schlagen, sonst klumpt die Masse später.) Danach den Schmand, den Quark und 2 Päckchen Vanillinzucker verrühren und die steif geschlagene Sahne locker unterheben.

Jetzt einfach die abgetropften Mandarinen auf dem Boden verteilen und die Masse drübergeben. Ihr könnt auch Pfirsiche verwenden, aber aus Erfahrung kann ich sagen, das der Kuchen mit Mandarinen frischer schmeckt.

Als Topping gebe ich zum Schluss noch etwas Zimtzucker über den Kuchen. Am besten schmeckt der Kuchen übrigens, wenn er eine Nacht durchziehen konnte.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken und lasst es euch schmecken.

xx Karin ♥

  » Kein Kuchen ist auch keine Lösung! «

MerkenMerken

Folge:
justgooodvibes

Find me on: Web

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.